Home

Wasserball: Bremen 10 / Bremer Sport-Club verliert mit 5:10 gegen HSG Warnemünde

Bremen 10 / Bremer Sport-Club - HSG Warnemünde 5:10 (1:4/0:2/3:2/1:2)

In der vergangenen Saison konnte man die Mannschaft von der Ostsee im ersten Heimspiel noch 8:7 schlagen. Dies wünschte sich die Mannschaft natürlich auch für dieses Heimspiel und dementsprechend motiviert gingen die Weserstädter ins Wasser.
Leider konnte die Mannschaft nur mit 12 Spielern antreten, da mit Tim Weilandt und Julien Roof zwei Stammspieler verletzt sind. So war von vornherein klar, dass es ein intensives Spiel werden wird.
Doch leider schien die Mannschaft wie in den letzen Spielen den Start des Spieles zu verschlafen. Man konnte zwar den ersten Rückstand zum 1:1 ausgleichen, doch ging das Viertel mit 1:4 verloren. Schuld waren die fahrlässig ungenutzten Tormöglichkeiten. So wurde unter anderen auch der erste Strafstoß verschossen.
Im zweiten Viertel schien sich der Spielverlauf zu wiederholen. Wieder wurde ein Strafstoß und eine Überzahlmöglichkeit nicht genutzt. Zum Glück war nun die Defensive der Bremer besser aufgelegt und hat nur 2 Tore zugelassen, so dass der Pausenstand von 1:6 erzielt war.

In der zweiten Hälfte des Spiels, schienen sich die Bremer zu fangen. Man konnte zwar immer noch nicht alle Überzahlsituation für sich entscheiden, trotzdem konnte man das Viertel aufgrund toller Spielzüge mit 3:2 gewinnnen. Die Mannschaft schien die Hoffnung auf die 2 Punkte nicht verloren zu haben.
Doch auch im letzten Viertel des Spiels wurden die Möglichkeiten nicht genutzt. Es wurde wiederholt ein Strafstoß und eine Überzahlsituation nicht genutzt und somti ging das letzte Viertel mi 1:2 wieder an die Gäste aus Rostock.
Die Bremer werden nach dem Spiel mit sich selber hadern, denn aufgrund der zahlreichen Torchancen war ein Unentschieden, wenn nicht sogar ein Sieg, möglich. Dieses Manko sollten die Bremer so schnell wie möglich ablegen, um weiterhin Punkte einzufahren.

Es Spielten: Michael Schlesinger (Tor), Nils Weilandt, Christian Kattenberg (1 Tor), Roland Meier (1), Moritz Haarstick, Claus Döhling, Kiril Rusev-Heitmann, Andreas Schmidtke, Ole Bendlin (C), Nils Wiese (2), Till Peters (1) und Jakow Axelrod (Tor)

Autor: Julien Roof

ATELIER AVANTI Werbeagentur Bremen
Blankooo

Login Form



Go to top