Home

Wasserball > SV Bremen 10 / Bremer Sport-Club verliert unglücklich in Hildesheim

SV Bremen 10 / Bremer Sport-Club verliert unglücklich mit 9:10 in Hildesheim


Hoch motiviert machte sich die Mannschaft aus der Hansestadt auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Hildesheim. Zu Beginn der Saison wurde gegen die Mannschaft aus Niedersachsen noch im Pokal verloren, so dass man dieses mal die Punkte mit an die Weser nehmen.
Das Spiel drohte gleich zu Beginn in die falsche Richtung zu rutschen. Hildesheim konnte innerhalb von 5 Minuten gleich einen 3:0 Vorsprung herausspielen. Den Gästen aus Bremen viel in den ersten Spielminuten kein rechtes Mittel ein, die erfahrenen Spielern aus Hildesheim das Leben schwer zu machen. Doch zum Ende des ersten Viertels kämpften sich die Hansestädter auf 2:4 heran und gingen motiviert ins nächste Viertel.
Im zweiten Viertel spielten die Bremer konsequent und konzentriert. Vor allem in der Defensive wurde gut gearbeitet und im Angriff wurde die Chancen genutzt. Mit dem Ergebnis von 4:5 aus Bremer Sicht ging es in die Halbzeitpause.


Nun kam der wohl stärkste Spielabschnitt. Aufgrund der guten Überzahlspiele und der konzentrierten Defensivarbeit ging die Mannschaft von Bremen 10 / Bremer Sport-Club erstmals in Führung. Mit 7:6 ging man in den letzten und entscheidenden Spielabschnitt.
Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 7:7 konnten sich die Gäste von der Weser einen Vorsprung von zwei Toren zum 9:7 erspielen. Einige Unkonzentriertheiten im Abschluss verhinderten eine höhere Führung. Eine Minute vor Spielende mussten die Bremer  deshalb wieder den Ausgleich hinnehmen und es sollte noch dicker kommen. 4 Sekunden (!) vor Schluss viel in einer Unterzahlsituation der Siegtreffer für Hildesheim durch einen abgefälschten Schuss.
Das Glück war nicht auf der Seite der Bremer Mannschaft.
Abschließend lässt sich sagen, dass die Bremer eine klasse mannschaftliche Leistung gezeigt haben. Vor allem Torwart Jakow Axelrod lässt sich hervorheben, da er mit eine gebrochenen Rippe (!) eine klasse Leistung gezeigt hat. Dieses Spiel lässt in den Partien auf mehr hoffen.
Es Spielten: Jakow Axelrod (Tor), Nils Weilandt, Roland Meier (2 Tore), Tim Weilandt (1), Julien Roof, Claus Döhling (2), Dennis Bormann (1), Robert Könnecker (2), Andreas Schmidtke, Ole Bendlin (1) und Tim Wiese

 


Autor: Julien Roof

ATELIER AVANTI Werbeagentur Bremen
Blankooo

Login Form



Go to top