Das ist jetzt wirklich nicht respektlos gemeint, aber wenn es eine Mannschaft in der Bremer Landesliga gibt, gegen die der BSC Hastedt eigentlich gewinnen MUSS, dann ist es der SV Türkspor Bremen-Nord. Denn das Tabellenschlusslicht hat bisher eine noch erfolglosere Saison hinter sich als das Team vom Jakobsberg. So kommt es dass der BSC Hastedt zum ersten Mal in dieser Spielzeit als Favorit auf ein Spiel blickt, zumindest was die Werte auf dem Papier betrifft. Es wird bestimmt spannend zu sehen wie Hastedt mit dieser ungewohnten Rolle umgehen kann.

Das Wichtigste in Kürze

  • Spieltermin: Sonntag, 4. Dezember 2022. Anpfiff ist um 14:00 Uhr.
  • Wettbewerb: Landesliga Bremen, Spieltag 14 von 30.
  • Spielort: Sportanlage Jakobsberg (Platz 1, Kunstrasenplatz), Hastedter Osterdeich 225, 28207 Bremen (Stadtbezirk Ost, Stadtteil Hemelingen, Ortsteil Hastedt).
    ACHTUNG: Aufgrund von Bauarbeiten stehen an der Sportanlage Jakobsberg derzeit nur äußerst wenige Parkplätze zur Verfügung! Haltet Rettungs- und Feuerwehranfahrtswege unbedingt frei, Ihr werdet sonst abgeschleppt! Sollten alle regulären Parkplätze belegt sein sucht Euch bitte eine andere Parkmöglichkeit am Hastedter Osterdeich oder in der weiteren Umgebung (ja, das kann unter Umständen tatsächlich bedeuten dass Ihr ein paar Minuten laufen müsst)! Am besten verzichtet Ihr nach Möglichkeit ganz auf die Anreise mit den Pkw!
  • Wetterprognose: stark bewölkt, Niederschlagswahrscheinlichkeit 40%, Temperatur ca. +1°C, Wind im Durchschnitt mit 16 km/h (Bft 3) und in Böen bis zu 27 km/h (Bft 4) aus Ost (Quelle: Deutscher Wetterdienst, abgerufen am 01.12.2022 um 10:00 Uhr).

 

 

Die Lage in Hastedt

Zahlen und Statistiken:
Aktuelle Platzierung: Platz 15 von 16 (Landesliga, 6. Liga)
Bilanz: 13 Spiele, davon 2 Siege (15,4%), 1 Unentschieden (7,7%) und 10 Niederlagen (76,9%).
Punkte: 7 Punkte absolut, das entspricht 0,538 Punkten pro Spiel bzw. 17,9% der maximal möglichen Punktzahl. Maximal 58 Punkte können in dieser Saison noch insgesamt erreicht werden.
Tore: 20:54 Tore absolut (Tordifferenz –34), das entspricht 1,54 Toren und 4,15 Gegentoren pro Spiel.
Fairplay: bisher 31 gelbe Karten, 0 gelb-rote Karten und 1 rote Karte, das entspricht 36 Punkten bzw. 2,769 Punkten pro Spiel und Platz 10 in der Fairplay-Tabelle.
Erfolgreichste Torschützen im Kader: Arda Erkan Güven (3 Tore), Roy Kanagarajah, Suan Memedi, Jeremy Pacholski (alle je 2 Tore).

Die jüngste Niederlage beim SV Grohn war besonders bitter, fiel sie doch mit 3:4 äußerst knapp aus. Hastedt lieferte am vergangenen Sonntag eine gute Leistung in Sachen Moral und Kampfbereitschaft ab, war aber hinten wieder zu anfällig. Zwei der vier Gegentore fing sich der BSC nach Standardsituationen ein, dieses Manko will das Trainerteam gegen Türkspor natürlich abgestellt wissen. Neben dem Langzeitverletzten Tobias Pröttel muss der BSC Hastedt dabei leider auch auf die Dienste von Mittelfeldmotor Suan Memedi verzichten, der sich in Grohn seine fünfte gelbe Karte abholte und nun eine Sperre absitzen muss. Ein Sieg gegen das Tabellenschlusslicht SV Türkspor ist für den BSC Hastedt eigentlich Pflicht, denn das rettende Ufer ist mittlerweile schon vier Punkte entfernt.

Die letzten zehn Ergebnisse des BSC Hastedt:
18.09. | BSC Hastedt – 1. FC Burg … 2:9 | Landesliga
25.09. | Habenhauser FV – BSC Hastedt … 6:0 | Landesliga
02.10. | BSC Hastedt – ATS Buntentor … 1:2 | Landesliga
09.10. | TSV Osterholz-Tenever – BSC Hastedt … 7:2 | Landesliga
01.11. | BSC Hastedt – SC Borgfeld … § 0:5 | Landesliga
06.11. | BSC Hastedt – VfL 07 Bremen … 4:3 | Landesliga
13.11. | TSV Melchiorshausen – BSC Hastedt … 1:4 | Landesliga
16.11. | TSV Wulsdorf – BSC Hastedt … 3:0 | Landesliga
19.11. | TuRa Bremen – BSC Hastedt … 4:0 | Landesliga
27.11. | SV Grohn – BSC Hastedt … 4:3 | Landesliga
= 2 Siege, 0 Unentschieden und 8 Niederlagen bei 16:44 Toren.

 

 

Unser Gast: SV Türkspor Bremen-Nord

Zahlen und Statistiken:
Aktuelle Platzierung: Platz 16 von 16 (Landesliga, 6. Liga)
Bilanz: 13 Spiele, davon 1 Sieg (7,7%), 1 Unentschieden (7,7%) und 11 Niederlagen (84,6%).
Punkte: 4 Punkte absolut, das entspricht 0,308 Punkten pro Spiel bzw. 10,3% der maximal möglichen Punktzahl. Maximal 55 Punkte können in dieser Saison noch insgesamt erreicht werden.
Tore: 11:68 Tore absolut (Tordifferenz –57), das entspricht 0,85 Toren und 5,23 Gegentoren pro Spiel.
Fairplay: bisher 27 gelbe Karten, 3 gelb-rote Karten und 2 rote Karten, das entspricht 46 Punkten bzw. 3,538 Punkten pro Spiel und Platz 14 in der Fairplay-Tabelle (gemeinsam mit dem 1. FC Burg).
Erfolgreichster Torschütze im Kader: Mouhamed Diallo (4 Tore).

Der SV Türkspor Bremen-Nord, der genau wie der Blumenthaler SV und die DJK Germania Blumenthal seine Heimspiele auf der Bezirkssportanlage Burgwall austrägt, war seit Saisonbeginn von extremen Personalproblemen gebeutelt und fuhr daher teilweise heftige Niederlagen ein. So musste sich der SVT beispielsweise schon zweimal zweistellig geschlagen geben (0:11 gegen den Habenhauser FV und 0:10 beim SC Borgfeld), vier weitere Spiele verlor man mit fünf Toren Differenz oder höher. In der ersten Runde des Lotto-Pokals musste Türkspor seinem zugelosten Gegner TuSpo Surheide aus Spielermangel sogar kampflos die Qualifikation für die nächste Runde überlassen. Diese Schwierigkeiten sollen sich von nun an jedoch allmählich geben, denn das Team von Trainer Murat Camdereli holte schon vor längerer einige Neuzugänge, die nun auch endlich spielberechtigt sind. Das macht sich langsam auch bemerkbar, denn seit jenem 0:10 beim SC Borgfeld gab es nur noch recht moderate Niederlagen, und im vorletzten Spiel gelang sogar endlich der erste Sieg der Saison (2:1 gegen den TSV Melchiorshausen). Trotzdem wird es wohl schwer für Türspor, denn vor allem auswärts tat sich die Mannschaft bisher besonders schwer: in sechs Auswärtsspielen holten die Nord-Bremer bisher erst einen einzigen Punkt und schossen nur magere drei Tore, kassierten aber im Gegenzug 29. Das macht im Durchschnitt pro Auswärtsspiel 0,50 Tore und 4,83 Gegentore für den SV Türkspor Bremen-Nord. Der letzte Auswärtssieg des SVT war ein 4:0 und datiert vom 13. Februar 2022, aber streng genommen war das gar kein echtes Auswärtsspiel: Gegner war die DJK Germania Blumenthal, die ebenfalls am Burgwall-Stadion beheimatet ist. Den letzten Auswärtssieg außerhalb des Burgwalls gab es vor über einem Jahr, am 7. November 2021 mit 6:4 beim SC Borgfeld II.

Wo der SV Türkspor Bremen-Nord die vergangenen zehn Jahre spielte:
2012/2013 | Bremen-Liga (5. Liga) | Platz 12
2013/2014 | Bremen-Liga (5. Liga) | Platz 12
2014/2015 | Bremen-Liga (5. Liga) | Platz 16 | Abstieg
2015/2016 | Landesliga (6. Liga) | Platz 13
2016/2017 | Landesliga (6. Liga) | Platz 14 | Abstieg
2017/2018 | Bezirksliga (7. Liga) | Platz 4
2018/2019 | Bezirksliga (7. Liga) | Platz 1 | Aufstieg
2019/2020 | Landesliga (6. Liga) | Platz 6
2020/2021 | Landesliga (6. Liga) | Platz 11
2021/2022 | Landesliga (6. Liga) | Platz 14

Die letzten zehn Ergebnisse des SV Türkspor Bremen-Nord:
18.09. | SV Türkspor Bremen-Nord – SC Weyhe … 1:7 | Landesliga
24.09. | 1. FC Burg – SV Türkspor Bremen-Nord … 7:0 | Landesliga
02.10. | SV Türkspor Bremen-Nord – Habenhauser FV … 0:11 | Landesliga
09.10. | ATS Buntentor – SV Türkspor Bremen-Nord … 5:1 | Landesliga
16.10. | SV Türkspor Bremen-Nord – TSV Osterholz-Tenever … 1:6 | Landesliga
30.10. | SC Borgfeld – SV Türkspor Bremen-Nord … 10:0 | Landesliga
06.11. | SV Türkspor Bremen-Nord – TSV Wulsdorf … 3:5 | Landesliga
12.11. | VfL 07 Bremen – SV Türkspor Bremen-Nord … 2:0 | Landesliga
20.11. | SV Türkspor Bremen-Nord … TSV Melchiorshausen … 2:1 | Landesliga
27.11. | SV Türkspor Bremen-Nord – TuRa Bremen … 1:2 | Landesliga
= 1 Sieg, 0 Unentschieden und 9 Niederlagen bei 9:56 Toren.

 

 

Historie und Bilanz

Zwischen dem BSC Hastedt und dem SV Türkspor Bremen-Nord gab es bisher erst vier Begegnungen, davon nur die Hälfte im Rahmen eines Pflichtspiels. Die Gesamtbilanz aus Hastedter Sicht: zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage, bei insgesamt 12:8 Toren.

Alle bisherigen Aufeinandertreffen:
30.10.2016 | SV Türkspor Bremen-Nord – BSC Hastedt … 1:5 | Landesliga
30.04.2017 | BSC Hastedt – SV Türkspor Bremen-Nord … 3:1 | Landesliga
28.07.2019 | BSC Hastedt – SV Türkspor Bremen-Nord … 2:4 | Test-/Freundschaftsspiel
09.02.2020 | BSC Hastedt – SV Türkspor Bremen-Nord … 2:2 | Test-/Freundschaftsspiel

Das letzte Pflichtspiel-Duell:
30.04.2017 | BSC Hastedt – SV Türkspor Bremen-Nord … 3:1 (2:0) | Landesliga
BSC Hastedt: Ismail Basat Ibrahimas, Ikrami Olatunji, Hasan Dalkiran, Sven Hartmann (74′ Affamefuna-Michael Ifeadigo), Sedat Yücel, Dardan Musliu, Iman Saghey-Bi-Ria, Dickson Chukwudi Onyeulo, Gökhan Deli, Marcus Kenneweg (74′ Burak Yücel), Yagmur Horata (79′ John-Dieter Thöle). – Trainer: Gökhan Deli.
SV Türkspor Bremen-Nord: Muammer Eren, Najdat Chachou, Ismail Karacam (79′ Ritvan Halicioglu), Mahmut Cicek, Tolga Avci, Kubilay Acan, Turgay Kaptan, Necati Uluisik, Abdulkadir Mohamud Samale, Sezer Aydin, Juliano Barthel (69′ Muhammed El Yousef). – Trainer: Necati Uluisik.
Torschützen: 1:0 Dickson Chukwudi Onyeulo (32′), 2:0 Iman Saghey-Bi-Ria (38′), 3:0 Dardan Musliu (55′), 3:1 Sezer Aydin (71′).
Gelb-rote Karte: Iman Saghey-Bi-Ria (BSC Hastedt, 60′, wiederholtes Foulspiel).

 

Der Schiedsrichter

Das Spiel findet statt unter der Leitung von Jianfeng Cui, er ist Mitglied der Schiedsrichterabteilung des Brinkumer SV. Seine Assistenten sind Lisa Sihan Cui vom SV Werder Bremen und Lars Schmidt von der SV Hemelingen.

Diese Spiele des BSC Hastedt hat Jianfeng Cui (laut transfermarkt.de) bisher geleitet:
16.11.2019 | Habenhauser FV – BSC Hastedt … 1:1 | Bremen-Liga | keine Karten für Hastedt
12.09.2021 | ESC Geestemünde – BSC Hastedt … 2:0 | Bremen-Liga | 2× Gelb für Hastedt
02.04.2022 | BTS Neustadt – BSC Hastedt … 1:2 | Bremen-Liga | 1× Rot für Hastedt
04.09.2022 | BSC Hastedt – TSV Hasenbüren … 2:2 | Landesliga | 2× Gelb für Hastedt