Im vorletzten Bremen-Liga-Spiel musste der Bremer Sport-Club Hastedt seine sechste Niederlage in Folge bei Sport-Freizeit Leherheide in Bremerhaven einstecken. Keine Überraschung, war da Hastedt nur mit einer Rumpfelf in der Seestadt angetreten war.

DAS PERSONAL

Vom regulären 28-köpfigen Kader der ersten Herrenmannschaft sahen sich nur elf Spieler imstande, sich für den Auswärtstrip zu SFL Bremerhaven einsatzbereit zu melden, darunter kein einziger Torwart. Daher musste Trainer Ugur Biricik bei anderen Hastedter Mannschaften um Verstärkung bitten: Torwart Mustafa Seren kam von der Ü32 und Stürmer Daniel Schneider von den zweiten Herren. So standen dem Coach wenigstens 13 Spieler zur Verfügung.

 

DER SPIELVERLAUF

Die Geschichte dieser Begegnung ist schnell erzählt. Die „Heidjer“ gingen durch zwei Treffer von Jozo Tunjic in Führung (10. und 30. Minute), Ridvan Sahin konnte für Hastedt noch vor der Pause auf 2:1 verkürzen (35. Minute). Es folgte eine größtenteils ausgeglichene zweite Halbzeit, die ab der 80. Minute mit der gelb-roten Karte für Hastedts Oguzhan Hoshaber jedoch endgültig zugunsten der Bremerhavener kippte. In der 86. Minute traf schließlich der erst eine Viertelstunde zuvor eingewechselte Eduard Kimmel zum 3:1-Endstand.

 

DER AUSBLICK

Am kommenden Freitag, den 13. Mai 2022, hat Hastedt ab 19:00 Uhr den TuS Komet Arsten am Jakobsberg zu Gast. Es wird für einige Zeit das letzte Bremen-Liga-Spiel des BSC sein. Sollte auch diese Partie verloren gehen wäre das die siebte Niederlage in Folge. Eine so lange Niederlagenserie gab es in der Geschichte des BSC Hastedt erst ein einziges Mal, nämlich noch zu Bezirksligazeiten zwischen dem 3. März und dem 21 April 2013.

 

DIE STATISTIKEN

SFL Bremerhaven – Bremer SC Hastedt . . . 3:1 (2:1)

Die Torschützen: 1:0 Jozo Tunjic (10′), 2:0 Jozo Tunjic (30′), 2:1 Ridvan Sahin (35′), 3:1 Eduard Kimmel (86′).

SFL Bremerhaven: Max-Ole Ballhoff – Christian Kück, Kolja Thomas, Birk Virkus – Julian Bünting © (70′ Fat Gjikolli), Sandro Felipa, Torge-Marvin Kück, Ali Muhaxheri (70′ Eduard Kimmel), Oleg Naumov, Tjark Vogler (85′ Pascal Kohnke) – Jozo Tunjic (76′ Mirco Tatje).
Nicht eingesetzte Reservespieler: Tjark Alpers (Torwart), Delmar da Rocha Nunes.
Teamoffizielle: Delmar da Rocha Nunes (Trainer), Andreas Iversen (Mannschaftsverantwortlicher), Birk Virkus (Trainerassistent), Bernd Oppelt (Torwarttrainer), Jens Kohnke (Betreuer).

Bremer SC Hastedt: Mustafa Seren – Ertan Kilic ©, Til Sonnewald – Timur Gin, Oguzhan Hoshaber, Lamin Jallow (81′ Daniel Schneider), Kaan Karagöz (60′ Bakary Lucas Grote Lambers), Tolga Kuzu, Moritz Maksim Rosik, Ridvan Sahin – Miguel Troue.
Nicht eingesetzte Reservespieler: keine.
Teamoffizielle: Ugur Biricik (Trainer, Mannschaftsverantwortlicher), Karl Simon Jäger (Trainerassistent), Mamo Musaj (Physiotherapeut), Gökhan Deli (Offizieller).

Schiedsrichter: Hidir Emen (FC Sparta Bremerhaven). – Schiedsrichter-Assistenten: Robin Mayer (TuSpo Surheide), Christian de Vries (SC Lehe-Spaden).
Gelbe Karten: Ali Muhaxheri (65′, Foulspiel), Jozo Tunjic (67′, Foulspiel), Torge-Marvin Kück (72′, Unsportlichkeit) – Oguzhan Hoshaber (21′, Unsportlichkeit).
Gelb-Rote Karte: Oguzhan Hoshaber (80′, Unsportlichkeit, nächstes Spiel gesperrt).
Rote Karten: keine.