Über vier Monate hat man am Jakobsberg darauf warten müssen: gestern Abend gewann der BSC Hastedt ein Testspiel gegen den A-Kreisligisten FC Roland Bremen mit 4:1. Für den BSC Hastedt war es der erste Sieg seit dem 6. April 2022, als man noch in der Bremen-Liga mit 5:2 gegen den Mitabsteiger SC Borgfeld gewann.

War an drei der vier Hastedter Treffer beteiligt: Jeremy Pacholski.

War an drei der vier Hastedter Treffer beteiligt: Jeremy Pacholski.

Für Hastedts Trainer Dennis Boss begann das Spiel bereits früh in die gewünschte Richtung zu verlaufen. Schon in der vierten Minute gelang es Jeremy Pacholski mit einem sehenswerten Kopfballtreffer einen zuvor von Kevin Pfeiffer getretenen Eckball zum 1:0 für den BSC Hastedt zu veredeln. Pacholski war es auch, der sich rund eine Viertelstunde später abermals der Bewachung der Roländer Verteidigung entziehen konnte, was der 20-jährige Angreifer prompt nutzte um auf 2:0 zu erhöhen (20. Minute). Mit diesem Resultat ging es schlussendlich in die Pause.

Zum Wiederanpfiff wurde bei beiden Mannschaften munter durchgewechselt, was vielleicht ein Grund dafür war warum in der Hastedter Defensive plötzlich die Konzentration ein wenig nachließ. Sowas kann im Fußball böse enden, und das tat es auch dieses Mal: in der 51. Minute verkürzte der FC Roland in Person von Jewgenij Ilijn auf 2:1. Genau so eine Ohrfeige hatten die Hausherren vielleicht gebraucht, außerdem noch eine Ecke. Die zwirbelte Kevin Pfeiffer in der 57. Minute so schön in den Strafraum, dass ein für Hastedt aufgelaufener Gastspieler keine Mühe mehr hatte den Ball zum 3:1 ins Netz zu köpfen. Den Schlusspunkt setzte dann der zur Halbzeit eingewechselte Khalid Fathi, der eine präzise Vorarbeit von Jeremy Pacholski zum 4:1 verwertete (66. Minute).

Für den BSC Hastedt ist dieser Erfolg der erste Sieg seit dem 6. April 2022 (5:2 gegen den SC Borgfeld), damit das Ende einer Serie von zuletzt acht Niederlagen in Folge, das erste Mal seit dem 13. Februar 2022 (7:1 gegen den ESC Geestemünde) dass aus einem Eckball direkt ein Tor erzielt wurde und das erste Mal seit dem 2. April 2022 (2:1 bei BTS Neustadt) dass Hastedt nur einen einzigen Gegentreffer kassierte. Hastedts nächstes Spiel ist für Sonntag, den 14. August 2022, geplant, dann wird ab 15:00 Uhr der TSV Grolland am Jakobsberg zu Gast sein, seines Zeichens frisch gebackener Bezirksligist und amtierender Meister der Bremer Kreisliga A.

Statistiken

Aufstellung BSC Hastedt: Filip Wazny – Djibril Mballo (46′ Obinna Kenneth Ojukwu), Lamin Jallow (71′ Arjanit Kongjelji), Direnc Aslan – Roy Kanagarajah (63′ Fullo Jallow), Freier Gastspieler Hastedt (71′ David Walter) – Dajwar Almoustafa, Kevin Pfeiffer © – Ibrahim Nkrumah Boakye (46′ Khalid Fathi), Kevin Walker (63′ Lamin Darboe). – Ohne Einsatz im Kader: keiner. – Teamoffizielle: Dennis Boss (Trainer), Michael Grupka (Trainerassistent), Manfred Feuerriegel (Mannschaftsverantwortlicher), Benjamin Kollmann (Betreuer).

Aufstellung FC Roland Bremen: Björn Hinners © – Luis Pérez Martín, Niklas Wesemann, Ammar Suliman, Mohamed El Chami, Jewgenij Ilijn (69′ Patrick Alexander Hoenel), Abdoulie Jallou (69′ Jomekhan Jamali), Alejandro Garea Martinez, Noah Behrens (46′ Steffen Krecklau), Benjamin Milde, Freier Gastspieler Roland (46′ Shehryar Shahzad). – Ohne Einsatz im Kader: keiner. – Teamoffizielle: David Becht (Trainer), Holger Beyer (Betreuer).

Torschützen: 1:0 Jeremy Pacholski (4′, Kevin Pfeiffer), 2:0 Jeremy Pacholski (20′, ohne Vorarbeit), 2:1 Jewgenij Ilijn (51′, ohne Vorarbeit), 3:1 Freier Gastspieler Hastedt (57′, Kevin Pfeiffer), 4:1 Khalid Fathi (66′, Jeremy Pacholski).

Schiedsrichter: Sebastian Schiller (TuS Schwachhausen). – Schiedsrichter-Assistenten: Patrice-Marcel Grusa (TuS Schwachhausen), Damien Klinge (SC Vahr-Blockdiek). – Gelbe Karten: keine. – Gelb-rote Karten: keine. – Rote Karten: keine.

Spielort: Sportanlage am Jakobsberg (Kunstrasenplatz), Hastedter Osterdeich 225, 28207 Bremen. – Zuschauer: 50.