Schwimmen

Alle Gurken nach Edewecht zum Saisonabschluss


Die diesjährige Saisonabschlussfahrt ging vom 10.-11. Juni 2017 zum Schwimmfest nach Edewecht. Insgesamt waren über 50 Aktive dabei – das ist ein neuer Rekord. Auch stellten wir die größte Mannschaft aller teilnehmenden Vereine. In dem schönen und großzügigen Freibad haben alle ausreichend Platz gefunden, wir hatten ein tolles Zeltlager mit dem entsprechend schönen Wetter.

Fragt man Caro: „Die Orga hat gut funktioniert, als ich kam waren schon alle Zelte aufgebaut, auch meins ;-)“, so lässt es sich mit der großen Gruppe gut angehen.

Ein Highlight waren die Staffeln. Sie haben echt Spaß gebracht, besonders die Überraschungsstaffel. Aufgabe: Ein Vereinsvertreter musste eine Gurke schälen und sie in 5 gleichgroße Stücke schneiden und alle Stücke in einen Zip-Beutel packen. Die Schwimmer mussten den Beutel über der Wasseroberfläche auf die andere Seite befördern, wo der nächste Schwimmer ein Stück Gurke essen musste. Dann ging es für ihn auf die Schwimmstrecke. Das Lustige hierbei: Das Essen der Gurke hat länger gedauert, als das Schwimmen. 

Die Masters Schwimmer haben es sich nicht nehmen lassen am Samstag vorbeizuschauen und aktiv am Wettkampfgeschehen teilzunehmen.

Erfreulich, dass unter den erschwerten Bedingungen im Freibad trotz allem viele neue Bestzeiten geschwommen wurden.

Am Samstagabend wurde nach vollbrachtem Wettkampf erstmal ordentlich gegrillt, für das Buffet haben die Schwimmer selbst gesorgt, das Grillfleisch haben wir mit Sportlerrabatt über Fleischerei Safft bezogen. Ein besonderer Dank geht an unseren unermüdlichen Grillmeister Stefan Germann!

Später am Abend sah das Programm einen Sprungwettbewerb vor. Im Finale standen: Kinan, Mitja und Juri. Am Ende hat ganz knapp Juri gewonnen!

Es folgte von 21.00 bis 22.00 Uhr das Einstundenschwimmen. Wir haben eine große Mannschaft an den Start gebracht, sodass jeder genügend Ruhephasen hatte. Hier haben sich vor allem die jüngeren Schwimmer ins Zeug gelegt. Und auch die Trainer Dirk, Caro und Claus sowie der sportliche Leiter Stephan Oldag haben es sich nicht nehmen lassen die Mannschaft zu unterstützen. Am Ende ist ein dritter Platz herausgesprungen.

Zum Abschluss gab es noch die Kinderdisko im Hallenbad mit Mucke, Diskolicht und Bällebad. Nach dem ereignisreichen Tag sind alle müde in ihre Zelte gefallen. Die Nachtruhe ging aber nicht allzu lang, da viele Kinder schon mit dem Morgengrauen, vor dem Wecken, wach wurden. Für die Geburtstagskinder Ivo Woyzella und Michelle Rödig gab es Sonntagmorgen zwei schmetternde Ständchen. Sonntag spürte man dann doch, dass die Schwimmer zum Teil etwas ermüdet waren. Geschwommen sind sie trotzdem noch sehr gut.

Die vielen Medaillen, Pokale und Urkunden aus Edewecht füllten eine ganze Kiste, die wir mitnehmen durften. Der Wettkampf war gut organisiert, Edewecht wird auch im nächsten Jahr wieder eine Reise wert sein.

Ein großer Dank geht an die Kampfrichter, die uns beide Tage in Edewecht unterstützt haben: Bernd Kümmerlen, Yvonne Bopp, Stefan Germann, Thorsten Schumann und Tobias Schmidt!

Respekt an die Trainer, die alles vorbereitet, nachbereitet und vor Ort immer präsent waren. DANKE SCHÖN – IHR SEID SUPER.
Fotos