Home

Wasserball Termine: Stand 10.10.2010

Eine Terminänderung der Nord-Westliga liegt vor.

Siehe neuen Spielplan als PDF - Datei:

www.bremer-sc.de/images/stories/Wasserball_Termin_BSC_10_10_.pdf

Wasserball Termine: Stand 23.09.2010

Der Saison 2009/2010 liegt schon wieder hinter uns! Mit einem 1. Platz  in der Nord-Westliga und einen 3. Platz in der Oberliga haben unsere beide Teams Ihr Saisonziel mehr als erreicht  !!

Die Spiele für die Hinrunde 2010/2011 der Nord-Westliga sind bereits festgelegt worden.

Siehe hierzu unseren Wasserballspielplan als PDF – Datei:
www.bremer-sc.de/images/stories/Wasserball_Termin_BSC_09_10_(1).pdf

Viel Spaß beim Pool- und Wasserball schnuppern!

Im Rahmen der 125 Jahr Feier des Bremer Sport-Clubs e.V. wurde am Samstag, den 07.08.2010 Pool- und Wasserball schnuppern von unserer Wasserballabteilung angeboten.
Viele der im Stadionbad befindlichen Kinder ließen Sich nicht 2 mal bitten und waren sofort mit voller Begeisterung am Sprungturn. Hier wurden die einfachen Regeln für ein Poolballspiel erklärt und auch sofort die Mannschaften eingeteilt. Normal wird ein Spiel 7 gegen 7 ausgetragen mit entsprechenden Wechselspielern. Hier wurde aber drauf verzichtet, so dass alle Kinder mitspielen konnten.  Es war schön mit anzusehen wie schnell manchen Kindern die puste ausging und ihr großes Vorhaben auf anhieb die besten zu sein, klein bei geben mußten. Nach 2 x 6 Minuten Spielzeit stand ein Sieger fest und wurde entsprechend gefeiert. 1 ½  Stunden später wurde noch ein Poolballspiel angeboten, hier wahren mehr als 28 Kinder dabei, so dass wir mit Wechselspieler spielen mußten. Dies stellte jedoch kein Problem da und somit konnte jedes Kind auch genug spielen.
An diese stelle möchte ich mich noch für die Unterstützung von Ralf Roselius bedanken.

Am Anschluß der Poolballspiele wurde auch Wasserball angeboten. Hier waren aus unserer ersten und

Weiterlesen: Viel Spaß beim Pool- und Wasserball schnuppern!

Wasserball > Bremen 10 / Bremer Sport-Club verlieren letztes Auswärtsspiel

Bremen 10 / Bremer Sport-Club verlieren letztes Auswärtsspiel gegen die SpVg Laatzen mit 6:11 (3:2/3:3/1:2/0:3)


Zum letzten Auswärtsspiel fuhr die Mannschaft um Kapitän Till Peters hoch motiviert. Die Bremer wollten gegen den starken Gegner aus Hannover gut aussehen und wenn möglich Punkte mit nach Bremen nehmen. Die letzten Spiele gegen diesen Gegner konnten immer Knapp gestaltet werden.
Der Spielbeginn sah vielversprechend aus. Die Gäste aus Bremen gingen zwei Mal durch sehenswerte Treffer in Führung. Doch die Gastgeber aus der Landeshauptstadt Niedersachsens wachten zum Ende des ersten Viertels auf und nutzen ihre Chancen eiskalt. So ging man mit einem 2:3 Rückstand in die erste Pause. Im zweiten Viertel zeigte sich im Becken das gleiche Bild. Das Spiel wurde von den Defensivreihen bestimmt. Doch beide Mannschaften wussten, ihre seltenen Chancen vor dem gegnerischen Tor zu nutzen. Somit gingen die Mannschaften mit dem Pausenstand von 5:6 aus Bremer Sicht in die Pause.
Nach der Pause wollten die Bremer nun ihre Chance nutzen und das Spiel zu ihren Gunsten drehen. Es zeigte sich jedoch eine plötzliche Abschlussschwäche bei den Gästen aus der Hansestadt. Es wurde zeitweise zu hektisch vor dem Tor agiert und damit wurde zu viele Chancen vergeben. Die Gastgeber aus Hannover nutzten diese Phase des Spiels um sich weiter abzusetzen und konnten damit dem Spiel eine Richtung geben, die die Bremer verhindern wollten. Mit dem Spielstand von 6:8 begann das letzte und entscheidende Viertel. Nun nutzen die Laatzener ihre Chancen und ließen keine Tore durch die Bremer mehr zu. Weiterlesen: Wasserball > Bremen 10 / Bremer Sport-Club verlieren letztes Auswärtsspiel

Eva, die Mühe hat sich doch gelohnt!

Berlin war eine Reise wert.

 

 

Wasserball > Bremen 10 / Bremer Sport-Club gewinnt auch nächstes Heimspiel

Bremen 10 / Bremer Sport-Club gewinnt auch nächstes Heimspiel gegen Germania Braunschweig mit 11:3 (3:1/2:0/1:1/5:1)


Nachdem das Spiel aus Temperatur Gründen vom Freibad im Stadionbad in das Universitätsbad verlegt wurde, wollten die Gastgeber von der Weser an die erfolgreichen Heimspiele im Uni-Bad anknüpfen. Das Hinspiel in Braunschweig wurde durch eine starke Mannschaftsleistung gewonnen.
Mit einer Pressdeckung als taktisches Mittel ging die Mannschaft um Kapitän Till Peters ins Becken und bestritt die ersten Minuten auch gleich erfolgreich als man mit 2:0 in Führung ging. Die Hansestädter hatten die gegnerischen Spieler aus Braunschweig im Griff. Lediglich ein Tor in der ersten Halbzeit wurde zugelassen und in Angriff wurden die Chancen genutzt. Somit war der Halbzeitstand mit 5:1 verdient.
Nach der Pause wollten die Bremer an ihrem Spiel anknüpfen. Zwar konnten die Braunschweiger durch einen Konter das erste Tor in der zweiten Hälfte markieren, trotzdem waren die Bremer nicht aufzuhalten. Durch die konditionellen Vorteile erspielten sich die Bremer zahlreiche Torchancen und gingen um Tor um Tor weiter in Führung. Nur die nun schwache Chancenauswertung verhinderte einen höheren Sieg. Weiterlesen: Wasserball > Bremen 10 / Bremer Sport-Club gewinnt auch nächstes Heimspiel

Wasserball Termine: Stand 22.05.2010

LSN - Pokal im Stadionbad !!

 

Am 19.06.2010 um 16:00h spielt unsere 1. Mannschaft im Stadionbad Bremen im Halbfinale des LSN - Pokal!

Hier braucht die 1. Mannschaft EURE Unterstützung    !!

Anbei der komplette Spielplan als PDF - Datei:

 www.bremer-sc.de/images/stories/Wasserball_Termin_BSC_05_10_.pdf

 

Wasserball > Bremen 10 / Bremer Sport-Club wieder auf Kurs – Auswärtserfolg in Hameln

Bremen 10 / Bremer Sport-Club wieder auf Kurs – Auswärtserfolg in Hameln mit 10:7 (3:1/3:3/2:2/2:1)


Am Donnerstag, den 20.05.2010 stand das wichtige Auswärtsspiel in Hameln an. Man musste unbedingt die zwei Punkte mit nach Bremen nehmen, um an der Tabellenspitze der Oberliga Niedersachsen Anschluss zu halten. Die Hanseaten wollten dementsprechend viel Druck auf die Hamelner ausüben, um denen nicht einen Hauch einer Chance zu lassen, dass Spiel zu gewinnen.
Die Bremer Mannschaft begann souverän und ging auch gleich in der 1. Spielminute in Führung und baute diese im Verlauf des ersten Viertels auch auf 3:1 aus. Der Mannschaft aus Hameln wurde jeder Angriff schnell und effektiv zugrunde gemacht.
Zur Mitte des zweiten Viertels führte man im gegnerischen Schwimmbecken schon gar mit 5:1. Doch nun schlich sich unerklärlicherweise der Fehlerteufel in das Spiel der Bremer Mannschaft ein. Klare Chancen blieben ungenutzt  und in der Rückwärtsbewegung wurden zu viele Fehler gemacht. Einzig und allein bei dem hervorragend aufspielenden  Center-Verteidiger Andreas Schmidtke konnten sich die Bremer Kollegen bedanken, dass die Hamelner nicht doch in Führung gegangen sind. Durch ein wichtiges Überzahltor durch Julien Roof vier Sekunden vor dem Seitenwechsel blieb der zwei-Tore-Vorsprung erhalten.
Im dritten Viertel zeigte sich das gleiche Bild. In den Angriffsbemühungen hatten die Hamelner gegen Schmidtke und die nun besser spielenden Kollegen nicht mehr diese Chancen. Doch ließen die Bremer wieder einige Möglichkeiten aus, dass Spiel vorzeitig zu entscheiden. Lediglich schien bei Bormann der Knoten geplatzt zu sein. Er rettete mit seinen Toten den Vorsprung ins Schlussviertel. Die Entscheidung kam im letzte Spielviertel. Weiterlesen: Wasserball > Bremen 10 / Bremer Sport-Club wieder auf Kurs – Auswärtserfolg in Hameln

Wasserball > Bremen 10 / Bremer Sport-Club verlieren gegen Titelfavoriten

Bremen 10 / Bremer Sport-Club verlieren gegen Titelfavoriten SpvG Laatzen mit 5:10 (2:2/2:3/1:3/0:2)


Nach den letzten Niederlagen in der Oberliga Niedersachsen wollte die Mannschaft vor heimischer Kulisse nun endlich wieder Punkte einfahren. Man hatte sich jedoch mit Laatzen einen schweren Gegner für dieses Unterfangen ausgesucht. In den letzen Jahren waren es immer hart umkämpfte Partien, die meistens mit dem besseren Ende für die Hannoveraner ausging.
Zu Beginn des Spiels zeigte sich mal wieder, dass dieses Spiel mit viel Engagement von beiden Seiten geführt wird. Doch mit dem besseren Beginn für die Gäste aus Niedersachsen. Diese gingen früh in Führung. Die Bremer wussten jedoch zu antworten und kamen noch zum Ausgleich der auch das Viertelergebniss von 2:2 war. Im nächsten Spielabschnitt zeigte sich das gleiche Bild. Viele harte Zweikämpfe unterbrachen öfters den Spielfluss beider Mannschaften. Mit dem Halbzeitergebniss von 4:5 aus Sicht der Bremer ging es in die Pause.
Nach der Pause stellten die Bremer in der Defensive um, um auf den Gegner mehr Druck auszuüben. Doch dies gelang nicht. Die Gäste nutzen nun entstandene Lücken in der Hintermannschaft der Bremer eiskalt und gingen bis zur nächsten Viertelpause mit 5:8 in Führung. Auch das letzte Viertel war für die Laatzener vorbehalten. Weiterlesen: Wasserball > Bremen 10 / Bremer Sport-Club verlieren gegen Titelfavoriten

Seite 11 von 15

ATELIER AVANTI Werbeagentur Bremen
Blankooo

Login Form



Go to top